Staat und Kirche | Veröffentlicht in MIZ 1/13 | Geschrieben von Theodor Ebert

Konkordatslehrstühle in Bayern bald Geschichte?

Am 31. Januar 2013 gab die Pressestelle des Erzbischöflichen Ordinariates München zur großen Überraschung auch säkularer Verbände folgendes bekannt: „Bei ihren Beratungen hat sich die Freisinger Bischofskonferenz mit der Frage des Rechts zur Mitwirkung an der Besetzung der außerhalb der Katholisch-Theologischen Fakultäten bestehenden Konkordatslehrstühle auseinandergesetzt und beschlossen, auf die Ausübung dieses Rechts aus dem Bayerischen Konkordat verzichten zu wollen. Diesbezüglich wird das Katholische Büro Bayern beauftragt, die erforderlichen Kontakte zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Freistaat Bayern herzustellen.“

Beschränkter Zugriff

Um auf den Inhalt des Beitrages zugreifen zu können, müssen Sie eines der folgenden Produkte erworben haben: