Prisma | Veröffentlicht in MIZ 1/15 | Geschrieben von Marvin Chlada und Andreas Gwisdalla

Kritik der Schöpfung

Zum Gottesbegriff bei Charles Fourier

Der französische Gesellschaftstheoretiker und Ökonom Charles Fourier (1772-1837) zählt zu den bedeutendsten und einflussreichsten Vertretern des sogenannten Frühsozialismus. Seine kompromisslose und ätzende Kritik richtet sich gegen sämtliche Moralvorstellungen der bürgerlichen Welt, die er sarkastisch „Zivilisation“ zu nennen pflegt. Doch ist Fourier all seiner antiklerikalen Attacken zum Trotz kein Atheist. 
Im Gegenteil.

Beschränkter Zugriff

Um auf den Inhalt des Beitrages zugreifen zu können, müssen Sie eines der folgenden Produkte erworben haben: