Netzreport MIZ 4/16

Islamrat für die BRD

Anders als im Bereich der christlichen Kirchen gibt es bei Muslimen eine nahezu unüberschaubare Zahl von konkurrierenden Verbänden und Organisationen. Eine der größeren ist der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland. Nach eigenen Angaben gehören ihm über 400 Moscheegemeinden an, von denen sich allein 150 in Nordrhein-Westfalen befinden. Dazu kommen zahlreiche soziale sowie Bildungseinrichtungen. Die größte Mit­gliedsorganisation des Islamrats ist die Islamische Gemeinschaft Millî Görüş, die zweifellos zu den konservativsten und umstrittensten Vereinigungen in Deutschland gehört. So kann es nicht verwundern, dass man auf deren Home­page jede Menge Statements findet, die aus säkularer Sicht zu kritisieren sind. Da hilft es dann auch nichts, dass man sich ein Design zugelegt hat, das suggeriert, auf einer offiziellen Regierungsseite gelandet zu sein.

http://www.islamrat.de


Sauberer Himmel

Karlheinz Deschner sagte einst: „Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.“ Deschner meinte hier selbstredend christliche Gläubige, jedoch beschreibt sein Spruch auch ganz gut den geistigen Zustand von Chemtrails-Gläubigen. Diese Form der Aluhutträger glaubt, dass Flugzeuge keine Kondensstreifen hinter sich herziehen, sondern dass die Regierung uns mittels der Flugzeuge mit Chemikalien vergiften will. Auf der Seite Sauberer Himmel wird dieser Unfug in epischer Breite dargestellt. Hier eine kleine Kostprobe: „Da durch das Zusammenspiel von Chemtrails und elektromagnetischen Kräften (wie z.B. HAARP) ein technisches Plasma am Himmel entsteht, kann dieses natürlich für allerlei militärischen und geheimdienstlichen ‘Schnickschnack’ verwendet werden. Ebenso kann die Manipulation des Wetters zu Macht- und Geldzwecken missbraucht werden, denn wer das Wetter kontrolliert, beherrscht damit auch den landwirtschaftlichen Sektor und nahezu den gesamten Rohstoffmarkt.“ Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über derartigen Unfug lachen, jedoch glaubt mittlerweile ein nicht unbeachtlicher Teil der Bevölkerung an derartigen Unsinn.

http://www.sauberer-himmel.de


Schräge Wahrheiten
Wenn man etwas auf der Seite wahrheiten.org garantiert nicht finden kann, dann sind es Wahrheiten oder irgendetwas, was auch nur annähernd mit Fakten zu tun hat. Stattdessen wird einem jede noch so krude Verschwörungstheorie serviert. So erfahren wir, dass die Evolution nur ein Märchen sei, dass die BRD in Wahrheit nur eine Fabrik namens BRD GmbH ist, dass der Klimawandel nur eine Lüge sei und die Anschläge vom 11. September 2011 von den Amerikanern selbst begangen wurden. Bei soviel Weisheit wundert es dann einen natürlich nicht mehr, dass man auch gegen das Impfen ist und somit die Gesundheit von Kindern aktiv gefährdet.

http://www.wahrheiten.org


Der kleine Katzenfreund

Akif Pirinçci wurde einst als Autor der Felidae-Katzenkrimis berühmt. Inzwischen verdingt er sich als politischer Autor und blamiert sich mit unhaltbaren Thesen. Eine völlig missglückte und hetzerische Rede bei einer Pegida-Demo brachte ihm zudem einen weitgehenden Boykott durch den Buchhandel ein. Ungeachtet dessen tobt sich der kleine Akif, wie er sich selbst nennt, auf seinem eigenen Blog aus. Er hetzt gegen Hartz-4 Empfänger, gegen Migranten, gegen Politiker, gegen Alles und Jeden. Der Besuch ist also nur Personen empfohlen, die sich entweder gruseln wollen, oder Menschen, die wissen möchten, wie man in Pegida-Kreisen so tickt.

http://der-kleine-akif.de/


Seite gegen Reichsbürger

Lange Zeit galten die sogenannten Reichsbürger als harmlose Spinner, die mit ihrer Idee vom Fortbestand des Deutschen Reiches lediglich Behörden auf die Palme brachten. So entwerfen diese Verrückten gerne eigene Pässe, Führerscheine, verweigern es, Steuern zu bezahlen und erkennen generell keine Gesetze der BRD an. Als jedoch kürzlich ein Reichsbürger einen Polizisten erschoss, wurde die schlafende Obrigkeit wach und die Reichsbürger gerieten in den Fokus der Öffentlichkeit. Seitdem wird endlich darüber diskutiert, wie dieser rechtsradikalen Bewegung entgegen getreten werden kann. Die Seite Sonnenstaatland tut nun genau das. Umfangreich wird dort über diese gefährliche Bewegung aufgeklärt. Es gibt sogar ein Wiki zu Personen und Organisationen. Ein Reichsdeppen-Forum rundet das Projekt ab.

https://www.sonnenstaatland.com


Fakten statt Unfug

Glücklicherweise gibt es aber nicht nur noch Unfug im Netz. Denn diesen Eindruck kann man leicht bekommen, wenn man diesen Netzreport liest oder sich zu viel in den sozialen Netzwerken herumtreibt. Dort wird zwar gelikt, was die Maus hergibt. Die Quellenprüfung fällt derweil jedoch gerne unter den Tisch. Hinzu kommt, dass Fakten und Fiktion tatsächlich oft nicht leicht voneinander zu unterscheiden sind. Gerade dann, wenn mit böser Absicht bewusst Falschmeldungen verbreitet werden. Die Organisation Mimikma setzt hier an und versteht sich als „eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten“. Nach Meldung einer zweifelhaften Nachricht, machen sich die Betreiber ans Werk und stellen zumeist umfangreiche Recherchen an. Zudem warnen die Macher vor Abofallen, Spam, Fake-Gewinnspielen, schädlichen Links, Phishingmails und anderen Gefahren im Internet. Damit befriedigt der gemeinnützige Verein das wachsende Informations- und Sicherheitsbedürfnis der Facebook-Community.

http://www.mimikama.at/


Artikel aus MIZ 4/16

zurück zum Inhaltsverzeichnis